Wer war Konrad Agahd?

Konrad Agahd, geboren am 1. März 1867 in Neumark (Pommern), jüngstes von acht Kindern. Nach dem Besuch des Seminars in Dramburg, Lehrer in Virchow und Fehrbellin, von 1890 - 1913 Lehrer in Berlin Rixdorf/Neukölln.

Geschichte der Schule

01.04.1894

Schulgründung 

Mobirise

Die heutige Konrad-Agahd-Grundschule wurde 1894 gemeinsam mit einem zweiten Gebäude an der Jonasstr. 15-16 (heute Peter-Petersen-Grundschule) erbaut. Sie trugen damals die Bezeichnung 11. und 12. Gemeindeschule. Jungen und Mädchen wurden damals getrennt unterrichtet. Die Mädchen wurden im Gebäude an der Thomasstraße unterrichtet, die Jungen in der Jonasstraße.

1936 - 1945

Die Schule im 2. Weltkrieg

Mobirise

Die Schule blieb im Zweiten Weltkrieg mit Ausnahme der Turnhalle von schweren Beschädigungen verschont.

1955

Umbenennung in "Konrad Agahd Schule"

Mobirise

Nachdem die Schule 1952 in "13. Grundschule" umbenannt wurde, erhielt sie 1955 den Namen des Sozialpädagogen Konrad Agahd.

Made with Mobirise web theme